Startseite   |   Login   |   Impressum   |   Datenschutz
 
     +++  Öffnungszeiten der Tourist Info  +++     
     +++  Prospekte, Flyer und Broschüren zum Downloaden  +++     
     +++  Zertifikat vom Deutschen Wanderverband  +++     
     +++  Pfarrbrief Januar 2019  +++     
Deutsch Englisch Tschechisch
 

Bilder von der anderen Seite- Alfred Kubin & Josef Váchal in den Kuns(t)räumen grenzenlos

Bayerisch Eisenstein, den 13.12.2018

Die neue Ausstellung in den Kuns(t)räumen grenzenlos bringt zwei Zeitgenossen zusammen, denen der Böhmerwald Inspiration war und die für ihre Bildwelten aus dem weiten Kosmos der Fantastik und Mystik schöpften: der Österreicher Alfred Kubin (1877 - 1959) und der Tscheche Josef Váchal (1884 - 1969).
Bis heute genießen sie in ihrer Heimat und weit darüber hinaus höchste Anerkennung.

Persönlich getroffen haben sich die beiden nie, aber in den Kuns(t)räumen treffen ab Sonntag, 16.12.2018 ihre Werke zusammen.
In Zusammenarbeit mit der Galerie Wildner in Passau und dem Böhmerwaldmuseum Sušice ist es gelungen, die beiden Künstlerpersönlichkeiten und ihr Werk vorzustellen. Den umfassenderen Teil der Ausstellung nehmen die Werke von Alfred Kubin ein.

Als „Magier von Zwickledt“ wird der bekannte österreichische Zeichner, Grafiker und Illustrator oft bezeichnet. Er selbst nannte sich den „Organisator des Ungewissen, Zwitterhaften, Dämmerigen [und] Traumartigen“. In seinen Arbeiten ließ er eine ganz eigene, unverwechselbare, wahrhaft fantastische Motivwelt, die auch seinen einzigen Roman „Die andere Seite“ kennzeichnet, entstehen. Immer wieder werden auch sein satirischer Blick und die ernste Weltsicht deutlich. Trotz der großen stilistischen Verschiedenheit schätzten die Künstler des „Blauen Reiter“ Kubin sehr. 1911 trat er der Künstlergruppe bei und blieb bis zu ihrer Auflösung 1914 Mitglied.


Der Maler und Grafiker Josef Váchal gilt als einer der originellsten tschechischen Künstler des 20. Jahrhunderts. Sein bedeutendstes Werk ist das großformatige Künstler-Buch „Böhmerwald sterbend und romantisch“. Prächtige Farbholzschnitte illustrieren das Anfang der 1930er Jahre entstandene Werk, in dem Váchal seine bis heute aktuellen Gedanken um das Schicksal und die Zukunft der Natur zum Ausdruck brachte. Váchal druckte nur 11 Exemplare. Man weiß nur von vier Büchern, die sich erhalten haben. Ein wertvoller Reprint steht im Zentrum der Ausstellung. Außerdem werden originale Holzschnitte mit Darstellungen aus dem Buch und verschiedene Zeichnungen präsentiert.
 

Dauer der Ausstellung: 16.12.2018 - 28.04.19
Öffnungszeiten: Mi-So    10.30 bis 17.00 Uhr

 

 

Foto: Kubin & Váchal als neue Sonderausstellung in der Eisensteiner Kunstgalerie

Unterkunftssuche